website design software
Aktuell

Panasonic-Foto © Rollo Steffens 2014

Radtour / Deutschland / Bayern

Der Wasserweg
Der Wasserweg im Landkreis Freising ist eine Initiative des Zweckverbandes Wasserversorgungsgruppe Freising Süd. Er beginnt in Neufahrn, und die Rundtour endet auch dort. Es ist aber auch möglich, an anderen Orten in die Tour einzusteigen. Für Münchener Tourenfahrer empfiehlt sich eine Anfahrt über den Isar-Radweg.

Ausgangspunkt: Neufahrn, S1 von München. Oder: Münchner Norden, Biergarten Aumeister.

Ziel: Neufahrn; Biergarten Aumeister in München.

Tour: Vom Biergarten Aumeister im Münchener Norden (Nordende Englischer Garten) der Beschilderung “Isar-Radweg” folgen und am westlichen Ufer der Isar bis zur Brücke Dietersheim. Hier erstes Hinweisschild auf den Wasserweg. Wenige Meter jenseits der Brücke zunächst auf kleinem Pfad, später auf Straßen und Radwegen deutlich bezeichnet nach Dietersheim und weiter zum Wasserwerk Neufahrn (467 m). Hier beginnt die eigentliche Wasserweg-Strecke. Den Bezeichnungen folgend mit einigem Auf und Ab nach Ottenburg (10,2 km, 513 m; Hochbehälter Ottenburg), zum Wasserwerk Fahrenzhausen (18,4 km, 462 m), zum weithin sichtbaren Wasserturm Lauterbach (24,2 km, 506 m), zum versteckt liegenden Hochbehälter Kranzberg (34,4 km, 517 m), zum modernen Pumpwerk Giggenhausen (42,5 km, 481 m), zum Wasserwerk Eichet (58 km, 467 m) und über die Dietersheimer Brücke zurück zum Ausgangspunkt Wasserwerk Neufahrn (63,4 km) oder ab der Brücke am Ost- oder Westufer direkt nach München. Unterwegs drei Trinkbrunnen: Wasserwerk Fahrenzhausen, Hochbehälter Kranzberg und Wasserwerk Eichet.

Charakter: Schöne Radstrecke auf Asphalt und Schotter mit informativen Schautafeln an den jeweiligen Besuchspunkten. Verkehrsarm, die zu bewältigenden Steigungen sind moderat. Mit Anfahrt von München für Konditionsstarke: Gesamtstrecke ziemlich genau 100 Kilometer. In Neufahrn, Hohenbercha, Giggenhausen und Hallbergmoos vom Zweckverband empfohlene Gasthöfe

Wer im Sommer die Augen offen hält, trifft auf allerlei Kleingetier und mit etwas Glück auf den Weiden vor der Ortschaft Giggenhausen etwa 5 Kilometer östlich von Kranzberg auf eine Herde nordamerikanischer Wisente. Kein Scherz, die Tiere sind meist links der eigentlichen Radroute, hinter Maisfeldern in einer Senke, etwa Sickenhauser Dorfgraben. Beeindruckend!

Alle weiteren Informationen:
Zweckverband Wasserversorgungsgruppe Freising Süd
www.wasserzv.de

Zur Fotostrecke >>>

 

[Home] [Inhaltsverzeichnis] [Aktuell] [Wasserweg] [Bier in Bayern] [Verwallrunde] [Konstanzer Hütte] [Kaltenberghütte] [Neue Heilbronner Hütte] [Niederelbehütte] [Darmstädter Hütte] [Friedrichshafener Hütte] [Edmund-Graf-Hütte] [Wormser Hütte] [Wormser Höhenweg] [Verwall Silbertal] [Achensee & Rofan] [Erfurter Hütte] [Klettersteig Buchau] [5-Gipfel-Klettersteig] [Hochiß und Dalfazer Kamm] [In den Ampmoosboden] [Rund um den Guffert] [Über das Rofangebirge] [Berg & Bike 1] [Berg & Bike 2] [Voralpen-Cross] [Ausstellung in Stromboli] [Ätna UNESCO-Welterbe] [Halleranger] [Bücher/Publikationen] [Impressum]